„Auch Du hast eine Stimme!“

U18-Wahl für Kinder und Jugendliche in Wachtberg

In Wachtberg wird am 15. September erstmals eine U-18-Wahl für Kinder und Jugendliche durchgeführt. Zu den Organisatoren vor Ort zählen auch die evangelischen Jugendfachkräfte.

Anliegen einer U18-Wahl ist es, Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, sich mit dem Thema Wahl und der Notwendigkeit, wählen zu gehen, auseinander zu setzen. Dafür wird die Bundestagswahl weitgehend originalgetreu simuliert: Jugendeinrichtungen und Schulen fungieren als Wahllokale. Die Stimme wird auf „originalen“ Wahlzetteln abgegeben. Die Stimmen werden ausgezählt und auf einer Wahlparty präsentiert und diskutiert.

Mit dieser innovativen Aktion im Rahmen politischer Bildungsarbeit und praktischer Partizipation wird auf den politischen Beteiligungswillen aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland und ihr Recht auf Mitbestimmung aufmerksam gemacht, wie dies im Wahlkampf sonst kaum zur Sprache kommt. Kinder und Jugendliche lernen einen Ausschnitt ihrer Partizipationsmöglichkeiten kennen. Sie setzen sich mit politischen Fragen auseinander und mischen sich aktiv ein. Politik wird für sie erfahrbar. Dieses Projekt findet überall in Deutschland statt. Die Ergebnisse der Wahl werden gesammelt und nach Berlin übermittelt.

Rund um den Akt der Wahl werden Kinder und Jugendliche aktiv eingebunden. Die Wachtberger Jugendfachkräfte Claudia Schmidt, Svenja Schnober, Esther Küpper und Frank Fongern führen dieses Projekt in enger Kooperation mit der Hans-Dietrich-Genscher-Schule durch.

Infostände und Podiumsdiskussion

Im Vorfeld wurden an der Hans-Dietrich-Genscher-Schule Themen wie Bildung, Arbeitsmarkt, Flüchtlinge und soziale Gerechtigkeit im Unterricht behandelt. Dazu wurden Fragen gesammelt, die den Schülern und Schülerinnen wichtig sind. Diese werden am Donnerstag, 14. September 2017, in der Aula der Hans-Dietrich-Genscher-Schule, Stumpebergweg 5, im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit allen Vertretern der großen Parteien öffentlich diskutiert.

Ab 18 Uhr stellen sich die Parteien an Infoständen in der Aula vor. Ab 19 Uhr ist die Podiumsdiskussion vorgesehen, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

Am Freitag, 15. September 2017, findet dann die Wahl statt. In insgesamt neun Wahllokalen haben alle unter 18-jährigen die Möglichkeit, ihre Stimme abzugeben.

Von 8 bis 14 Uhr ist das Wahllokal in der Aula der Schule geöffnet. Zwischen 16 und 18 Uhr können alle weiteren Interessierten in den sieben Jugendeinrichtungen in Wachtberg und im Sitzungssaal des Rathauses, Rathausstraße 34, wählen kommen.

Die Wahllokale schließen um 18 Uhr. Danach startet eine kleine Wahlparty im Rathaus. Nach Auszählung aller Stimmen wird das Ergebnis dort präsentiert und Gelegenheit zur Diskussion geboten.

Unter www.u18.org gibt es eine Karte, auf der die Wahllokale zu finden sind, und dort werden auch die Wahlergebnisse zeitnah veröffentlicht.

Von evangelischer Seite sind der Jugendtreff Niederbachem und der Jugendtreff „Alte Schule“ in Pech beteiligt.

EB/gar

Geschrieben von Kirchenkreis am 12. September 2017

Keine Kommentare zum Thema